weblogoLABOR

vormals

Forschungsarbeit Dr. F. M. Balzer

Abgeschlossene Untersuchungen mit Hilfe der Bildschaffenden Methoden Steigbild nach WALA und Kupferchlorid-Kristallisation nach Pfeiffer

(Übersicht aus bisher 8000 erstellten Kristallplatten und 4000 Steigbildern)

 

1) Landwirtschaftskammer Rheinland:

Untersuchung von 3 Proben Äpfeln:

                                      a) Baumscheiben ohne Bodenbedeckung

                                      b) Baumscheiben mit halbjährige  Bodenbedeckung

                                      c) Baumscheiben mit ganzjährige  Bodenbedeckung

Die verschlüsselten Proben wurden den einzelnen Bodenbedeckungsverfahren zugeordnet. Es wurden auch Bodenuntersuchungen durchgeführt, die die Ergebnisse der Untersuchung der Vitalqualität verständlich machen konnten.

 

2) Regierungspräsidium in Stuttgart/Beratungsdienst Ökologischer Landbau  Ilshofen

Untersuchung von Heu ohne und mit Kiesel; die verschlüsselten Proben wurden den beiden  Verfahren zugeordnet und stimmten mit den Ergebnissen eines anderen Labors überein.

 

3) Untersuchung von Weintrauben

Aus einem Versuch des Forschungsinstitutes Dr. Spieß und einem ökologischen Weingut

                                      a) Weintrauben ohne Kiesel

                                      b) Weintrauben mit Orthoglas behandelt

                                      c) Weintrauben mit Kiesel behandelt

Die drei Proben Weintrauben konnten deutlich differenziert werden.

 

4) Universität Hohenheim, Inst. f. Gemüsebau

Untersuchung von Blumenkohl aus einer Diplomarbeit zum ökologischen Landbau:

                                      a) Blumenkohl ungedüngt

                                      b) Blumenkohl ungedüngt mit Präparaten

                                      c) Blumenkohl gedüngt

                                      d) Blumenkohl gedüngt mit Präparaten

Alle vier Proben Blumenkohl  konnten deutlich in ihrer Vitalqulität differenziert werden.

 

5) Vis Vitalis, Östereich

Untersuchung von Weizen mit unterschiedlicher Vorbehandlung: mit „unbelebtem“ Wasser, mit  „belebtem“ Wasser, angekeimt und unterschiedlich getrocknet.

 

6) Untersuchung von Kartoffel- und Möhrenproben

unterschiedlicher Sorten und Anbau; über mehrere Jahre

 

7) Untersuchung von Honig aus normaler und ökologischer Bienenhaltung

 

8) Untersuchung von Rohmilch aus konventioneller und ökologischer  Landbewirtschaftung

 

9) Untersuchung von Weizen aus Züchtung mit und ohne Kiesel und  unterschiedlicher Anbauweise

 

10) Untersuchung von Rosenkohl aus Hybrid-Saatgut und normalem vermehrungsfähigem Saatgut

 

11) Untersuchung einer großen Anzahl von Lebensmitteln Frucht- und Gemüsesäften,  die im normalen Handel gekauft wurden: Vergleich zwischen ökologischer und  konventioneller Herkunft

 

12) Untersuchung eines fermentierten Reis-, Dinkel- und Gerstengetränkes,  dessen Vergleich zur Vitalqualität der Rohstoffe und Produkten vom Mitbewerbern

 

13) Untersuchung von Sojaprodukten im Vergleich mit den Ausgangsmaterialen

 

14) Untersuchung von verschiedenen Möhrensorten, angebaut auf Sand- und Lehmböden

 

15) Untersuchung von Morgen-Tau-Wasser und deren Wirksamkeit auf  das Pflanzenwachstum

 

16) Untersuchung von Balilikum, welches mit unterschiedlich aufbereitetem  Wasser gegossen wurde

 

17) Untersuchungen zur Eichung der Ergebnisse der Bildschaffenden Methoden

 

  a) Reifefortschritt von Demeter Möhren + Blatt während des Anbaues (abgedeckt und nicht abgedeckt  gegen Möhrenfliege) und anschließende Lagerung über den Winter und im Vergleich  zu konventionell angebauten Möhren, die regelmäßig zugekauft wurden.

 

  b) Reifefortschritt von Rote Bete während des Anbaues und der Lagerung im Vergleich zu konventionell zugekaufter Rote Bete.

 

  c) Reifefortschritt von Blumenkohl im Vergleich zu zugekaufter biologischer und konventioneller Ware.

 

  d) Reifefortschritt von 5 verschiedenen Apfelsorten (früh bis spät) vom Beginn des grünen Apfels nach der Blüte bis zur Ernte vom Baum und anschließender Lagerung während der Nachreife.

 

18) Untersuchungen zur Dynamik von kosmischen Stoffen

Monatliche Keimversuche von Weizen im Jahreslauf bis zum Einblatt-Stadium; Untersuchungen der Veränderungen der Mineralstoffe (Cu, Fe, Mn, Zn, Ca, Mg, K, P) im Vergleich  zu nicht gekeimtem Weizen; Untersuchung der Vitalqualität des Einblatt-Aufwuches im Jahreslauf; als weitere Variante: Anwendung von Baldrian und auf 500 °C erhitzter Kiesel zum Nachweis der Vitalisierung des Pflanzenwachstums; bisher  über 2 Jahre, wird fortgesetzt.

 

19) Seminare zu den Bildschaffenden Methoden in verschiedenen Ländern

Indien,  Italien, Australien, Cuba, Argentinien, Kolumbien, Peru, Brasilien, Norwegen, Deutschland

 

20) Über 10 Jahren Seminare mit Einführung in die Arbeits-Techniken der  Bildschaffenden Methoden im eigenen Labor

 

21) Aufsätze

 

 a) „DEMETER Qualitätsbeurteilung in der Sackgasse“? 2 Seiten

 

 b) Lebendiges erleben, erkennen und verstehen“ 7 Seiten

Brücke zwischen konventioneller Naturwissenschaft und einem spirituellen Naturverständnis in Theorie und Praxis (mit Hilfe der Bildschaffenden Methoden).

weblogoLABOR

Agrofor Bodenkunde Umweltanalytik Schwalbenschutz Schwalbenhaus Labor Boden  Bodenuntersuchung Klärschlamm Analytik Kompost Nährstoffe Schwermetalle

Hauptstraße 27 A
Tel.: 0641 980356    Fax: 0641 980357    Mobil: 0172 6755852
eMail:
agrofor@t-online.de
D - 35435 Wettenberg